seminar_banner
linie
hotline

COLOSTRUM BEIM MDR

In der Fernsehsendung des MDR " Hauptsache gesund " am 04.06.2009 trat Dr. Birgit Dräger, Professor für pharmazeutische Biologie an der Martin Luther Universität Halle-Wittenberg, auf und antwortete auf die Zuschauerfrage: ...“ ob sie die Einnahme des Aloe Vera Gel und des Colostrum für sinnvoll halte“ wie folgt: “Colostrum - kann ich keinen besonderen Sinn drin finden … und Aloe Vera ist ein gutes Hautpflegemittel, aber als Trinkgel würde ich es nicht empfehlen. Aloe Vera enthält Abführmittel.“

Was hätten Sie dieser Professorin entgegnet, wenn Sie in der Sendung Gesprächspartner gewesen wären?

Dr. med. Prümmer: Colostrum ist das älteste Heilmittel der Natur, ein Geschenk der Schöpfung, das bereits in vielen alten Hochkulturen geschätzt und bei vielen Erkrankungen mit großem Erfolg eingesetzt wurde. Zu den Einsatzmöglichkeiten des Colostrums zählen u.a. Bluthochdruck, Diabetes mellitus, Allergien, Darmerkrankungen diverse Infektionserkrankungen und Autoimmunerkrankungen. Weiterhin wird Colostrum zur Leistungssteigerung im Sport und als Jungbrunnen (Anti – Aging Mittel) eingesetzt.

Zu Colostrum gibt es mittlerweile weltweit viele Studien, die in anerkannten wissenschaftlichen Magazinen und Zeitschriften veröffentlicht wurden. Ich selbst verfüge über zahlreiche Anwendungsbeobachtungen in eigener Praxis und möchte als Arzt auf Colostrum nicht mehr verzichten.

Aloe Vera Produkte können die Viskosität des Blutes normalisieren und insbesondere die kapillare Durchblutung deutlich verbessern. Weiterhin lassen sich Aloe Vera Produkte bei Hautproblemen und Verbrennungen hervorragend einsetzen.  In so fern lassen sich Colostrum Produkte sehr gut mit Aloe Vera Produkten kombinieren.

Was fasziniert Sie als Arzt so sehr an Colostrum, dass Sie zwischenzeitlich gern "Dr. Colostrum" genannt werden? Wie Sie sagten, forschen und praktizieren Sie mit Colostrum schon seit mehr als 10 Jahren?

Dr. med. Prümmer: Ich nehme mit Begeisterung seit ca. 14 Jahren regelmäßig Colostrum ein und nutze Colostrum Hautpflegeprodukte. Colostrum ist ein sehr vielseitiges Produkt, das ca. 80 gut bekannte Inhaltsstoffe enthält, die zum Teil alleine bereits tolle Heilwirkungen entwickeln und erzielen. Colostrum ist wie ein Reparaturmechaniker, der automatisch vieles, was im Körper aus dem Gleichgewicht geraten ist, wieder reguliert. Ich entdecke stetig neue Wunder im Zusammenhang mit Colostrum. Die Forschung steckt trotz vieler Studien noch in den Kinderschuhen.

Wie konnte es passieren, dass Colostrum im deutschsprachigen Raum fast in Vergessenheit geraten ist und was können wir alle gemeinsam tun, dass Colostrum von jedem Bürger wieder als jahrhunderte altes Geschenk der Natur betrachtet wird, welches der allgemeinen Gesunderhaltung dient?

Dr. med. Prümmer: Das 20igste Jahrhundert war das Jahrhundert der Pharmaindustrie, in Zeiten der Entdeckung der Sulfonamide, Penicilline, Corticoide etc. war lange kein Platz für Naturmittel. Die Ausbildung der Ärzte an den Hochschulen und Universitäten ist lange Zeit durch die Pharmaindustrie gesteuert und mittelbar finanziert worden. Die Schulmedizin hat Naturmedizin weder gelehrt noch sind umfangreiche Forschungen an den Universitäten durchgeführt worden.

Colostrum muss flächendeckend dringend in die Medien. Wir brauchen Beiträge in Fernseh – Rundfunksendern und Printmedien. Ich kann allen nur raten regelmäßig Colostrum zur Gesundherhaltung einzunehmen und dann gilt: Tue Gutes, begeistere Dich und dann rede darüber.

Die Colostrum Bewegung braucht noch jede Menge Helfer.

Viele Diabetiker, die ich kenne, glauben inzwischen, dass Colostrum ihre Blutzuckerwerte positiv beeinflusst. Können Sie das als Arzt bestätigen?

Dr. med. Prümmer: Eindeutig ja.

Stimmt es, dass Sie Ihren Patienten in Ihrer Arztpraxis lieber Colostrum statt einer Grippeschutzimpfung empfehlen?

Dr. med. Prümmer: Das stimmt. In meiner Praxis erhält kein Patient eine Grippeschutzimpfung. 2005 wurde in einer großen italienischen Multicenter Studie nachgewiesen, dass Colostrum drei mal so gut wirksam ist wie eine Grippeschutzimpfung.

Warum hat Colostrum eine so außerordentliche Bedeutung für die Stärkung des Immunsystems?

Dr. med. Prümmer: Colostrum moduliert und normalisiert das Immunsystem. Ein zu schwaches Immunsystem wird gestärkt, ein hyper reagibles Immunsystem, wie bei einer Allergie, wird abgeschwächt.

Sie sind auch ein anerkannter Sportarzt. Ist Colostrum nun ein Dopingmittel oder nicht? Was empfehlen Sie zum Beispiel den Sportlern in Bezug auf die Colostrum-Einnahme?

Dr. med. Prümmer: Colostrum ist kein Dopingmittel. Dazu gibt es internationale Studien. Colostrum enthält allerdings u.a. IgF 1 und das steht auf der Dopingliste. Viele Marathonläufer, Triathleten und Radsportler nehmen Colostrum zur Leistungssteigerung ein. Niemand ist wegen Colostrum bisher positiv getestet worden. Colostrum wirkt leistungsfördernd. Das IOC rät derzeit noch von der Einnahme des Colostrum ab. Nochmal, Colostrum ist KEIN Dopingmittel und steht auch nicht auf der Dopingliste.

Welche Visionen haben Sie als Leiter und Inhaber des Deutschen Colostrum Institutes mit dieser Einrichtung?

Dr. med. Prümmer: Im Deutschen Colostrum Institut möchte ich in Zukunft umfangreiche Forschungen mit Colostrum durchführen, weiterhin werden im Deutschen Colostrum Institut Fachkräfte ausgebildet, die mir helfen, das verloren gegangene Wissen über Colostrum möglichst schnell zu verbreiten.

Ihr Buch „Colostrum – Geschenk der Schöpfung“ zählt zu den Bestsellern. Wird es ein weiteres Buch von Ihnen geben?

Dr. med. Prümmer: Ja ein weiteres Fachbuch zu Colostrum ist in der Planung. Eigentlich wollte ich auf Drängen und vielfachen Wunsch meiner Leser schon vor ca. 1 Jahr ein zweites Buch veröffentlichen. Es ist mittlerweile so viel Neues bekannt geworden, dass es zwingend notwendig erscheint. Sobald das Deutsche Colostrum Institut etabliert ist, hoffe ich endlich ein Folgebuch veröffentlichen zu können.

[stellungnahme-2] [kontakt] [datenschutz] [impressum]
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren